Mehr Pech als Verstand

 

 

Ein kleinkrimineller Vater möchte eine kleine Bankfiliale ausrauben. Ein unglückliches Zusammentreffen bringt seinen Plan aber gehörig durcheinander. Die Bankangestellten und Kunden erleichtern die Situation ebenso wenig. Kann der Vater die Situation noch retten? Dieses Projekt ist im Rahmen der Film 1 Lehrveranstaltung entstanden.

 

Das Projekt befindet sich derzeit in der Festivalphase.

 

Drehbuch/Regie: Julius Herzog, Philipp Bluhm, Produktion: Marisa Eckschmidt, Levke von Drathen, Luisa Daniel, Sophia Becker; Kamera: Daniel Schröder, Philipp Sewing; Ton: Arne Ruis, Simon Tegtmeyer; Ausstattung: Alina Wenke, Pia Veensma, Franziska Erdmann, Christina Günther; Licht: Shervin Moallem, Tom Lührmann, Marvin Albertsmeyer